Deutsch / English
Reset
v
v
v

Signers Koffer – Unterwegs mit Roman Signer


2013 DOK Leipzig, Hommage Peter Liechti
Schweiz | 1996 | 82 Minuten | deutsch, italienisch, polnisch, schweizerdeutsch | englische Untertitel
Back to film list
Zurück
Signers Koffer – Unterwegs mit Roman Signer | Signers Koffer – Unterwegs mit Roman Signer


KATALOGTEXT
Das ist schon wirklich lustig. Da steht ein Mann in einer Winterlandschaft. Neben ihm im Schnee steckt eine kleine Rakete, die durch ein Band mit seiner Skimütze verbunden ist. Rakete fliegt in Himmel, Mütze fliegt in Himmel, Mann schaut hinterher. Schnitt. Das Werk des Schweizer Künstlers Roman Signer atmet die anarchische Heiterkeit der Fluxus- und Performance-Bewegung der 1960er und 1970er Jahre, wobei seine große Leidenschaft dem Schwarzpulver gehört. Er ist der Sprengmeister der Kunst. Und schon wieder fliegt ein Tisch oder eine Batterie Stühle durch diesen Film. „Signers Koffer“, über viele Jahre und auf vielen Reisen entstanden, ist kein Künstlerporträt, keine Annäherung an eine Strömung oder Biografie. Vielmehr haben sich in diesem Film zwei Experimentierfreudige zu einem Projekt zusammengetan, das Grenzen auslotet – jeder mit seinem Handwerkszeug im Gepäck. Hier Roman Signers Versuchsanordnungen und Aktionen mit extrem kurzen Verschlusszeiten (die Natur der Sprengung, das Spiel mit den Elementen), dort Peter Liechtis virtuose Organisation und filmische Bearbeitung des Materials, die Signers Skulpturen des Augenblicks um die Magie des Kinos erweitern – visuell wie auf der Ebene der Töne, Geräusche und Stimmen. Entstanden ist eine emotional und gedanklich vielschichtige Reise entlang der „magisch aufgeladenen Landschaftsrillen“, wie Signer seine Wege quer durch Europa bezeichnet. Was das wiederum mit der „idealen Reisegeschwindigkeit“ zu tun hat, kann nur im Kino erfahren werden.

Matthias Heeder
Credits
Originaltitel: Signers Koffer – Unterwegs mit Roman Signer
Land: Schweiz
Jahr: 1996
Sprache: deutsch, italienisch, polnisch, schweizerdeutsch
Untertitel: englische
Laufzeit: 82 Minuten
Format: DCP
Farbe: Colour
Regie: Peter Liechti
Kamera: Peter Liechti
Schnitt: Dieter Gränicher
Buch: Peter Liechti
Ton: Peter Guyer, Res Balzli, Ingrid Städeli
Website:
SHARE THIS FILM

Annotationsverweis
Die Texte zu den Filmen in den Wettbewerbsprogrammen Dokumentarfilm und im Internationalen Programm wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.